Ausblick Finanzmärkte und Aktien 2018

Ihres Vermögen regelmäßig überprüfen

Aktien 2018

Es wird auch im Jahr 2018 wichtig sein, den Status-Quo Ihrer Finanzanlage regelmäßig zu überprüfen und mit Ihren Zielen abzugleichen. Sie sollten zumindest halbjährlich mit Ihrer Bank zusammensitzen und darüber nachdenken, ob die Ausrichtung noch passt. Denn die Chancen und Risiken an den Finanzmärkten ändern sich laufend. Dementsprechend sollten Sie auch Ihr Vermögen an die wechselnden Rahmenbedingungen anpassen. Dafür benötigen Sie die richtige Bank sowie einen Bankberater, der sich regelmäßig für Sie Zeit nimmt. 


Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Investieren 2018

Das Börsenjahr 2017 war ein sehr positives, ohne große Schwankungen. Die Volatilitäten sind deshalb auf niedrigem Niveau und die Sorglosigkeit der Anleger steigt. Trotzdem bleiben für 2018 einige Faktoren, besonders geopolitischer Natur, die diese Sorglosigkeit rasch beenden könnten – Stichwort Naher Osten oder Nordkorea. 

Aus fundamentaler Sicht sind die Rahmenbedingungen jedoch so gut wie seit Jahren nicht mehr. Ein kurzer Überblick:

  1. Wirtschaftsaufschwung: Der Aufschwung der Weltwirtschaft gewinnt weiter an Tempo. Viele Indikatoren zeigen zumindest für das erste Halbjahr ein Anhalten dieser Dynamik. Experten gehen von einem Wirtschaftswachstum für 2018 von 3,6 % aus, was die stärkste Zunahme seit 2011 wäre.
  2. Inflation: Mehr Wachstum und eine wesentlich verbesserte Arbeitsmarktsituation werden gleichzeitig auch zu mehr Inflation führen. Die Preissteigerungsziele der Notenbanken könnten dadurch rascher erreicht werden als bisher angenommen.
  3. Zinsen: Langsam aber doch wird auch die geldpolitische Trendwende voranschreiten. Die Erholung der Weltwirtschaft macht es möglich. In den USA ist im kommenden Jahr mit zumindest zwei Leitzins-Anhebungen zu rechnen. Anders noch die Situation in Europa, wo in diesem Jahr das Anleihen-Kaufprogramm auslaufen dürfte. Zinserhöhungen sind im Euroraum allerdings nicht vor Ende 2019 zu erwarten. Somit bleiben europäische Aktien weiterhin attraktiv.
  4. Dollar: Mit den Zinserhöhungen in den USA wird auch die Zinsdifferenz zwischen US- und europäischen Renditen auseinander gehen. Das sollte eine Unterstützung für den US-Dollar sein.
  5. Unternehmensgewinne: Die geldpolitische Unterstützung der Märkte wird nun durch die soliden Unternehmensgewinne als wesentlichen Faktor für die Aktienmärkte abgelöst. 2018 scheint eine Verbesserung der Unternehmensgewinne im DAX und S&P 500 um 10 % realistisch.
     

Anlageklassen mit Chancen zum Investieren 2018?

 
Aktien investieren 2018

Aktien

Aktien 2018

Trotz der mittlerweile gestiegenen Bewertungen der Aktien sprechen die positiven Rahmenbedingungen weiterhin für steigende Aktienmärkte. Aufgrund der Bewertung ist Europa gegenüberüber USA zu bevorzugen:
•    Nach wie vor viel freie Liquidität vorhanden, die veranlagt werden möchte
•    Geringes Zinsniveau
•    Geringe Inflation
•    Gutes und stabiles Wirtschaftswachstum
•    Steigende Unternehmensgewinne
•    Günstige Rohstoffkosten für die Industrie

 

Rohstoffe & Edelmetalle 2018

Die Rohstoffpreise sind seit knapp zehn Jahren unter Druck. Die nun deutlich Erholung der Weltwirtschaft und die damit gestiegene Nachfrage an Rohstoffen führen dazu, dass die Preise wieder steigen.

Gold- und Silberpreise waren die letzten Jahre ebenfalls rückläufig. Hier scheint jedoch seit dem vergangenen Jahr ein Boden gefunden zu sein. Gerade Gold sollte ein fixer Bestandteil einer guten Vermögensdiversifizierung sein.

Gold investieren

Rohstoffe & Edelmetalle

 

 
Immobilien investieren 2018

Immobilien

Immobilien 2018

Die stetige Zunahme der Staatsverschuldung sowie der Vertrauensverlust von Papiergeld erfordern eine breite Diversifikation. Ein Blick auf historische Entwicklungen von Verschuldungsproblemen zeigt, dass die einzigen, die nicht alles verloren haben, die Besitzer von Sachwertanlagen waren. Also Wertanlagen, wo es einen realen Gegenwert gibt. Früher wie auch heute sind das Aktien, Edelmetalle und auch Immobilien.

 

Kryptowährungen ?

2017 erreichten Kryptowährungen wie Bitcoin neue Kurs-Höchststände. Allerdings stellt die Entwicklung des Bitcoins im vergangenen Jahr aus unserer Sicht eine riesige Blase dar. Für Investoren in Kryptowährungen ist und wird es eine Achterbahnfahrt bleiben. Bitcoin ist zum Spekulationsobjekt mutiert und somit kaum geeignet für langfristig orientierte und breit aufgestellte Investoren.

Bitcoin investieren 2018

Krypto-Währungen

 

in was investieren 2018

Zusammenfassung

Dank zu erwartender steigender Unternehmensgewinne sollte 2018 für Aktionäre noch einmal ein lohnendes Jahr werden. Gehen Sie trotz der guten Rahmenbedingungen nicht sorglos an Ihre Veranlagung ran, auch wenn das Umfeld gerade euphorisch ist. Wir befinden uns in der Spätphase des aktuellen Konjunkturzyklus und die Auswahl der Wertpapiere wird schwieriger.

Mit der richtigen Bank und einem erfahrenen Berater kommen Sie sicherlich gut durch das Jahr 2018. Viel Erfolg!

Ihr Mag. Philipp Mayerhofer

Co-Founder Privatbankchecker